Mittwoch, 27. April 2016

Willkommen im kreativen Chaos!

Ja, zugegeben, der Titel ist irreführend.

Eigentlich ist es doch das, was ich hier schon seit einiger Zeit versuche, dar zu bieten.
Das kreative Chaos.

Allerdings nimmt es seit diesem Jahr wieder mal eine neue Form bei mir an.
Dieses Mal mit mehr Farbe.

Als Ende letzten Jahres meine Mutter die Idee äußerte, mir einen Kasten mit Aquarellfarben zu schenken, entschied ich mich, mich auf das Thema Farbe einzulassen.

Kleine Rückschau in meine Jugend: Gezeichnet habe ich schon immer gerne. Aber Zeichnen ist Zeichnen. Und Malen ist Malen. Selbst die große Sammlung an Markern, u.a. auch Copics, hat nie dafür sorgen können, dass ich mit Farbe warm wurde.

Aber trotz allem hat es mich gereizt.
Und jetzt sehne ich den nächsten Monat herbei, in dem bei uns Aquarellblöcke im Angebot sein werden.

Da ist übrigens wieder so eine Erkenntnis von mir:
Es ist von Vorteil, in einem Laden für Bastel- und Kunstbedarf zu arbeiten, wenn man kreativ ist.
Es ist von Nachteil, kreativ zu sein, wenn man in einem Laden für Bastel- und Kunstbedarf arbeitet.

Mindestens ein Einkauf pro Woche ist das mittlerweile schon drin.

Aber es wird schlimmer.
Nachdem ich nun schon mit Aquarellfarben hantiere, entdecke ich auch noch Acrylfarbe wieder neu.
Denn autodidaktische erlerne ich jetzt das, worauf mich mein Kunstlehrer nicht mal hingewiesen hat. Die tollen Möglichkeiten der Farbmischung.

Lange Rede, kurzer Sinn.
Viel Spaß mit meinen ersten Werken.

Die "Idee" stammt aus ArcheAge, siehe http://static.xlgames.com/archeage/fansitekit_renewal/2015_08_19/03/1280x1024.jpg

Dieses Motiv dürfte auf meinem Blog bereits zu finden sein.

Eigentlich nur ein Test zum Farben mischen.

Inspiration: http://imgur.com/TgaIV1F
Nach https://www.youtube.com/watch?v=YT93Trvl63c
Eigentlich nur ein erster Versuch auf A4, ist für A2 geplant.

Entstand zum größten Teil wirklich nur auf der Leinwand und nicht im Kopf.
Zuletzt hatte ich übrigens noch folgende Erkenntnis:
Ein Tag ohne einen Pinsel in der Hand ist ein verlorener Tag.